Gegenpunkte 20: Fußwege – mal einfach, mal aufwändig

Diesmal geht es in meiner Reihe über Gegensätzlichkeiten auf Mendener Stadtgebiet um Fuß(gänger)wege. Die gibt es in allen Abstufungen von ganz einfach bis aufwändig gebaut.

Selbst in unserer technisch hochentwickelten Zeit gibt es sie noch, die schlichten Trampelpfade, die sich ihre Nutzer selbst „erlaufen (ertrampelt)“ haben, so wie hier am Plattheidersiepen zwischen den Stadtteilen Platte Heide und Bösperde-Holzen:

Foto 1: Trampelpfad am Plattheidersiepen (rechts); Mai 2007

Auch kleinere Hindernisse wie schmale Bachläufe lassen sich bei solchen Wegen ohne Bauwerke überwinden, es sei denn, man zählt zurechtgelegte Steine als Brücke 😉

Foto 2: Furt mit Steinen am Fußweg von der Pater-Kolbe-Str. über den Plattheidersiepen(bach) zum Stuckenacker; Januar 2010

Das Gegenteil zu solchen oft auch „offiziell“ gar nicht vorgesehenen Trampelpfaden stellen aufwändig gebaute Fußwege mit technischen Konstruktionen dar, wie die Fußgängerbrücke über die Iserlohner Landstraße zwischen Felsenkeller und Wünnefeld:

Foto 3: Fußgängerbrücke vom Wünnefeld über die Iserlohner Landstr. und ehem. Bahnstrecke (jetzt Radweg) Menden – Iserlohn; September 2007

Fußgängerbrücken müssen nicht nur die reine Funktion, sondern auch die Sicherheit der Nutzer gewährleisten. Beides ist im Gegensatz zu Trampelfpaden nicht nur mit großem technischen, baulichen und damit finanziellen Aufwand verbunden, sondern auch durch reichlich Vorschriften geregelt …

Foto 4: auf der Fußgängerbrücke aus Foto 3, Richtung Felsenkeller; Oktober 2008

 

Über zalp

Beobachter von Alltag, Natur, Landschaft und (Jahres-)Zeiten aus dem nördlichen Sauerland
Dieser Beitrag wurde unter Bahnstrecke, Geographisches abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Gegenpunkte 20: Fußwege – mal einfach, mal aufwändig

  1. puzzleblume schreibt:

    Ach, so ein schöner Trampelpfad!
    Fussgängerbrücken scheinen trotz zahlreicher Vorschriften in Sachen Funktion und Betreuung / Zuständigkeit ein Glücksspiel zu sein. In Lüchow haben wir so ein strittiges Exemplar, weil es als eine Überquerung der Bundesstrasse nicht von der Samtgemeinde korrigiert bzw. im WInter geräumt werden darf.

    • zalp schreibt:

      Eigentlich sollte es für solche Brücken/Straßen/Wege mit unterschiedlichen Zuständigkeiten doch pragmatische/zweckdienliche Vereinbarungen zwischen den verschiedenen Stellen/Trägern geben …

      • puzzleblume schreibt:

        Ohja, aber in diesem Fall ist man vor Ort zwar willig, aber es muss erstmal zum Prozess kommen, wie man in diesem Jahr eingesehen hat und anstreben wird. Grund dafür ist, dass die Umgehungsstrasse für die (nichtmotorisierten) Bewohner wie Schulkinder und Senioren, Personen mit Kinderwagen u.s.w. mindestens eines Dorfes von dem Weg zur Stadt abgeschnitten hat. Diese Brücke sollte das wieder herstellen, und weil es Bundesangelegenheit war, hatte die Samtgemeinde nichts mitzureden, was Gestaltung, Beseitigung von Mängeln, Winterräumdienste etc. angeht. Die Brücke ist zu steil, vor allem für Radfahrer, die das nicht aus Jux und Sport machen, sondern zur Schule müssen, oder zu alt sind zum Autofahren, sie müssen schieben, und hinauf und hinunter, was beides auch zu beschwerlich ist; in der kalten Jahreszeit bildet sich Glatteis darauf, weil der Wasserablauf mangelhaft ist, und das Angebot der Stadt, das zu übernehmen lehnt die zuständige Behörde ab. Nun soll um die freiwillige Übernahme der Brücke gestritten werden, was doch total absurd ist.

      • zalp schreibt:

        Da wiehern dann wohl gleich mehrere Amtsschimmel … Und Leidtragende solchen Kompetenzgerangels sind wieder Bürger und Nutzer.
        Außerdem ist es wieder ein Beispiel dafür, dass Kommunen oft pragmatischer und vor allem bürgernäher denken als höhere/überregionale Behörden.

      • puzzleblume schreibt:

        Bei denen klingeln ja auch die Telefone.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..