vorher – nachher: vom Walzwerk zum Medizinzentrum

Mit diesem Artikel beginne ich die Serie „vorher – nachher“ oder auch „früher – heute“, die es bislang nur als Kategorie gibt.
Es geht los mit einer Stelle in der mitte-westlichen Innenstadt, die ihr Gesicht innerhalb der letzten 10 – 12 Jahre stark verändert hat.
Bis kurz vor der Jahrtausendwende befand sich gegenüber der Einmündung der Poststraße in die Bodelschwinghstr. eine Fabrik von Mendens über viele Jahrzehnte hinweg größtem Unternehmen, nämlich das Walzwerk der Firma R & G Schmöle:

Menden, Bodelschwinghstr. / Poststr. mit ehem. Walzwerk

Menden, Bodelschwinghstr. / Poststr. (von links) mit ehem. Walzwerk im Abriss; ca. März 2000 [Scan von Analog-/Papierfoto]

Auf dem Foto aus März 2000 ist der vordere (nördliche) Teil der großen Produktionshalle schon bis auf das innere Stahlskelett abgebaut. Vorher blickte man aus der Poststr. auf die über 100 m lange öde Betonfassade des Walzwerks, die im hinteren Bereich auf dem Bild noch steht.  Das Gelände war zur Bodelschwinghstr. hin durch eine Mauer mit Bretterzaun abgesperrt. Auf den Zaunfeldern sind in regemäßigem Abstand schwarze Kreuze aufgemalt, die aus der Zeit des Protests gegen und später Trauer wegen dieser Werkschließung stammen.

Heute gibt es hier statt einer Einmündung mit Ampel eine Kreuzung mit Kreisverkehr und auf der ehemaligen Industriefläche ist ein neues Stadtviertel entstanden, mit Wohnhäusern und u. a. dem ‚Medizinischen Zentrum Hönneinsel‘ mit Arztpraxen etc.
Auf dem aktuellen Foto (sogar von heute 🙂  ) blicken wir – aus fast der gleichen Perspektive wie damals – über den Kreisverkehr auf das Medizinzentrum (Ärztehaus):

Menden, Kreisel Bodelschwinghstr. / Hönneufer / Poststr.

Kreisverkehr Bodelschwinghstr. / Hönneufer (rechts) / Poststr. (nach vorne links aus dem Bild) und Ärztehaus (Medizinzentrum) Hönneinsel; Mai 2013

Viel ist gegenüber dem alten (aber keinesfalls uralten) Bild nicht wiederzuerkennen.
Ganz neu sind nicht nur alle sichtbaren Gebäude und der Kreisel, sondern auch die „junge“ Straße rechts im Bild: ‚Am Hönneufer‘.
Geblieben ist z. B. der leicht schräg stehende Straßenbaum am linken Bildrand…..

Advertisements

Über zalp

Beobachter von Alltag, Natur, Landschaft und (Jahres-)Zeiten aus dem nördlichen Sauerland
Dieser Beitrag wurde unter (alte) Industrie, damals und heute, Innenstadt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s