vorher – nachher 31: Renaturierung Hönnemündung

Die Hönnemündung und ihr Vorfeld kamen schon früh im Menden-Blog vor, nämlich in der Flusswanderung-Reihe.

Rings um die Hönnemündung am Abtissenkamp zwischen den Ortsteilen Bösperde und Schwitten und nahe am Zentrum der Nachbarstadt Fröndenberg war es viele Jahrzehnte lang landwirtschaftlich geprägt:

Fot0 1: Hönne kurz vor der Mündung in die Ruhr; hinten: Fröndenberg; Februar 2012

In den Jahren 2012/2013 gab es in und an diesem Abschnitt des Flusses einige Renaturierungsmaßnahmen, die zunächst des westliche (linke) Ufer in eine Großbaustelle verwandelten:

Foto 2: Bauarbeiten Renaturierung Hönnemündung, westliches Ufer; rechts Steine der ehemaligen Uferbefestigung; November 2012

Keine anderthalb Jahre später war die „Baustraße“ schon weitgehend wieder abgetragen bzw. überwachsen und ein Teil der früheren Ufer-Befestigung dient nun als (Trocken-)Steinhaufen-Biotop:

Foto 3: Hönne am Abtissenkamp, kurz vor der Mündung in die Ruhr, nach der Renaturierung; jenseits der Ruhr: Fröndenberg; Februar 2014

Häufiger als vorher sind hier zwischen Hönne und Ruhr u. a. Wasservögel anzutreffen, z. B. Reiher:

Foto 4: Graureiher und Silberreiher (hinten links, kurz vor der Hönnemündung, als kleiner weißer Fleck sichtbar); Februar 2014

Advertisements

Über zalp

Beobachter von Alltag, Natur, Landschaft und (Jahres-)Zeiten aus dem nördlichen Sauerland
Dieser Beitrag wurde unter damals und heute, Flora und Fauna, Gewässerwanderung, Naturschutz abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.