Nachtrag zu Sturmfolgen Friederike im Mendener Stadtwald

Ich ergänze nun doch noch Bilder der größeren Windwurfflächen nach Sturm Friederike im  Stadtforst Limberg:

Foto 1: Windwurffläche nach Sturm Friederike im Stadtforst Limberg neben dem Oesberner Weg (links); 18. Februar 2018

Zu sehen auf Foto 1 ist auch eine von den gekippten Baumstämmen „plattgewalzte“ Leitplanke.

Etwas weiter oben auf dem Hügel, an der Zufahrt zum Waldfriedhof Limberg, war der zuvor dichte Fichtenwald völlig verschwunden und gab so einen gänzlich neuen Ausblick frei:

Foto 2: Windwurffläche zwischen Limberg, Oesberner Weg und Spitthof, mit aufgestapelten Baumstämmen; Februar 2018

Advertisements

Über zalp

Beobachter von Alltag, Natur, Landschaft und (Jahres-)Zeiten aus dem nördlichen Sauerland
Dieser Beitrag wurde unter Wald in Menden, Wetterfolgen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Nachtrag zu Sturmfolgen Friederike im Mendener Stadtwald

  1. puzzleblume schreibt:

    Ein neuer Ausblick, immerhin, und hoffentlich auch in forstwirtschaftlicher Hinsicht. Monokulturen sind einfach nicht tauglich für die Klimaveränderungen, mit denen man sich in Deutschland in den kommenden Jahren landschaftsplanerisch / wirtschaftlich auseinandersetzen muss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s