Fluss- und bachwärts durch Menden 36:Hönne um die Mündung der Oese

Bei unserer Süd-Nord-gegenläufigen Wanderung entlang von Mendens Hauptfluss Hönne sind wir wieder südlich der Kernstadt, jetzt neben der oberen Balver Straße (wie zuletzt in Station Nr. 34), wo der Fluss die Brücke der Keplerstraße unterquert, von der wir in Fließrichtung (hönneabwärts, nach Norden) blicken:

Hönne nördlich (unterhalb) der Brücke Keplerstr. , neben hde-Par

 Foto 1: Hönne unterhalb/nördlich der Brücke Keplerstr.; März 2016

Die Hönne durchquert hier weiterhin ein Gewerbegebiet und nimmt etwas weiter flussabwärts ihr größtes Nebengewässer, dass Flüsschen Oese, auf:

p1000620

Foto 2: Hönne unterhalb Oesemündung (hinten, von rechts) und (ehem.) Eichelberg-Obergraben (vorne; links); April 2008

Auf Foto 2 gilt es zweierlei zu beachten: es ist aus der Gegenrichtung zu Foto 1 aufgenommen, d. h. flussaufwärts (nach Süden), und die Oesemündung ist nicht vorne links, sondern halb-hinten-mitte-halb-rechts (vielleicht hätte ich besser einen Pfeil ins Foto setzen sollen statt dieser umständlichen Beschreibung … 😉    )

Etwas deutlicher ist die Mündung der von Südwesten kommenden Oese auf dem nächsten Bild zu erkennen, ansonsten ist es aber die gleiche Perspektive wie auf Foto 2:

Hönne mit Oesemündung, von Norden

Foto 3: Hönne mit Oesemündung halb-hinten-rechts; von Norden; während Renaturierungsarbeiten, März 2016

Der  in meiner Bilderwanderung folgende nächste Hönneabschnitt wird zurzeit vollständig im Rahmen einer Renaturierung umgestaltet; er ist kaum wiederzuerkennen im Vergleich zu den letzten Jahrzehnten, und zwar in einem äußerst erfreulichen Sinne … mich hat es jedenfalls umgehauen!  Doch dazu später mehr ….

 

Advertisements

Über zalp

Beobachter von Alltag, Natur, Landschaft und (Jahres-)Zeiten aus dem nördlichen Sauerland
Dieser Beitrag wurde unter (alte) Industrie, Gewässerwanderung, Landschaft Mendens abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Fluss- und bachwärts durch Menden 36:Hönne um die Mündung der Oese

  1. Follygirl schreibt:

    Wie gut das man sich überall bemüht die Flüsse wieder natürlich zu gestalten. Da lohnt sich sicher ein Besuch.
    In Gütersloh haben sie das mit der Dalke auch wunderbar gemacht, da gehen wir immer wieder gerne hin.
    LG, Petra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s