Aussichtspunkte 24: auf den und vom Kapellenberg

Im schönen und interessanten Kalender „Schönes Sauerland 2014“ war für die letzte Woche ein Foto vom Mendener Kapellenberg, leider in diesem Jahrgang der einzige Kalenderbeitrag aus bzw. über Menden. Immerhin ist es ein Luftbild von Mendens „Berg der Berge“, dem Kapellenberg, einschließlich Kapelle:

IMG_3033

Foto 1: Kalenderblatt der 43. Woche aus dem Kalender „Schönes Sauerland 2014“ mit einem Luftbild der St.-Antonius-Kapelle auf dem Kapellenberg (= Nordwesthang des Rodenbergs) [ abgebidetes Originalfoto des Kalenderblatts von Hans Blossey]

Der Kapellenberg (das ist der volkstümliche Name des Nordwesthangs des Rothenbergs/Rodenbergs)  ist sehr vieles (Ort der Kreuztracht, herrlicher Laubwald, teils Naturschutzgebiet), allerdings – zurzeit – wegen des dichten und alten Baumbestands kein guter Aussichtspunkt.
An seinem stadtseitigen Hangfuß – unterhalb der Kapelle – gibt es immerhin eine Ausblicksmöglichkeit auf die Oberstadt und den auf der anderen Seite des Tales der Hönne liegenden Hang:

vom nordwestlichen Kapellenberg über Oberstadt auf Heimkerweg

Foto 2: vom unteren (nordwestlichen) Kapellenberg über die Oberstadt (mit der Schützenstr. vorne) auf die Siedlung zwischen Heimkerweg und Gelber Morgen; Oktober 2012

 

Advertisements

Über zalp

Beobachter von Alltag, Natur, Landschaft und (Jahres-)Zeiten aus dem nördlichen Sauerland
Dieser Beitrag wurde unter Landschaft Mendens, Stadtteile & Siedlungen, Wald in Menden abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Aussichtspunkte 24: auf den und vom Kapellenberg

  1. nixe schreibt:

    Ein schönes gefälliges Herbstbild auf dem Kalenderblatt, dieser Monat, wo es sich nur langsam einfärbt, gefällt mir gut. Wenn die Blätter erst mal „ab“ sind könnt ich gern einen Winterschlaf machen, aber leider muss man die kahlen Monate auch mitnehmen.
    Einen schönen Tag wünscht dir die Nixe

    • zalp schreibt:

      Klar, nach dem Oktober kommt erst mal eine jahreszeitliche „Durststrecke“, aber auch die kann angenehme Seiten haben, z. B. für Aussichten von bewaldeten Bergen – das geht bei entlaubten Bäumen besser als im Frühling oder Sommer. Winterschlaf wäre zu schade dafür 😉
      Viele Grüße,
      Christoph

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s