Wäldervielfalt 20: Perlgras-Buchen(hallen)wald am Hünenköpfchen

Wälder in Mitteleuropa, die noch – oder wieder – einigermaßen naturnah sind, werden u. a. nach  der Zusammensetzung ihrer Pflanzenarten eingeteilt. Das richtet sich natürlich in erster Linie nach den Bäumen, aber auch nach den Pflanzen in den anderen Stockwerken des Waldes (vgl. Wäldervielfalt 7). Die Artenzusammensetzung vor allem des Unterwuchses im Wald hängt von den Standortbedingungen (Boden, Licht, Niederschläge u. a.) ab.
Auf Mendener Gebiet kommen recht unterschiedliche Wälder vor.
In großen Bereichen des Stadtforstes Rothenberg herrscht die Rotbuche vor und bildet einen sog. „Buchen-Hallen-Wald“, wie hier am oberen Hünenköpfchen:

IMG_1175_v1

Foto 1: Buchen-„Hallen“-Wald am Hünenköpfchen im Stadtforst Rothenberg; Juni 2013

Unter den hochwachsenden Alt-Buchen stehen auch in der Strauchschicht überwiegend (junge) Rotbuchen, aber auch junge Ahorn-Bäumchen.

Wir haben hier aber auch eine recht dichte Krautschicht, die hauptsächlich von einer Grasart bestimmt wird, dem Einblütigen Perlgras:

Perlgras

Foto 2: Einblütiges Perlgras (vorne) und junge Rotbuchen (links und hinten) im Stadtforst Rothenberg, am Standort von Foto 1; Juni 2013

Man nennt diesen eher auf leicht basischen (kalkhaltigen) Böden stockenden Wald daher u. a. Perlgras-Buchenwald.
Es gibt aber auch eine andere Bezeichnung, die sich von einer anderen, ebenfalls in diesem Waldtyp häufig vorkommenden Pflanze ableitet, nämlich Waldmeister-Buchenwald:

Waldmeister

Foto 3: Waldmeister (Bildmitte) im Stadtforst Rothenberg, am Standort von Foto 1; Juni 2013

Der Standort der Fotos (und der abgebildeten Pflanzen) dieses Beitrags liegt auf Suchkarte 1, unter den Koordinaten I/5.

Advertisements

Über zalp

Beobachter von Alltag, Natur, Landschaft und (Jahres-)Zeiten aus dem nördlichen Sauerland
Dieser Beitrag wurde unter Geologie, Landschaft Mendens, Wald in Menden abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wäldervielfalt 20: Perlgras-Buchen(hallen)wald am Hünenköpfchen

  1. Follygirl schreibt:

    Immer wieder schön…WaldBilder. ich liebe es einfach im Wald zu sein!
    LG, Petra

  2. nixe schreibt:

    Das gefällt sehr, Buchenwälder sind sehr romantisch 😉
    Ist das richtiger Waldmeister?
    Eine gute Woche und viele grüße
    von der Nixe

    • zalp schreibt:

      Buchenwald ist auch meine Lieblings-Waldart.
      Ja, es ist richtiger Waldmeister (Galium odoratum). Da ist alles echt dran und er wächst dort auch „in echt“, also von Natur aus 😉
      Er gedeiht hier aber nur auf bestimmten Waldböden, in anderen Wäldern (auch mit Buchen) auf unserem Stadtgebiet fehlt er ganz.
      Viele Grüße,
      Christoph

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s