Wäldervielfalt 11: Böingsen-Lendringser Wald „Lange Dornen“

Bisher habe ich die Mitte-Mendener Wälder, v. a. die verschiedenen Stadtforste, hier in der Wald-Serie bevorzugt.
Dabei hat der Stadtteil Lendringsen nicht nur insgesamt die deutlich größere Fläche, sondern auch mehr Wald als die Mendener Kernstadt.
Ein Wald ist dabei besonders „lendringserisch“, nämlich die „Langen Dornen“, denn er liegt am nächsten am Lendringser Ortskern und genau zwischen Böingsen und Lendringsen-Mitte. Nach dem Dorf Böingsen hieß die ganze bis 1974 selbständige Gemeinde, bevor sie 1936 nach der inzwischen viel größeren Ortschaft Lendringsen umbenannt wurde. Außerdem grenzen die Langen Dornen ans Biebertal, dem größten und wichtigsten Tal Lendringsens neben dem Hönnetal. Über das Biebertal geht auch der Blick von den Höhen dieses Waldes nach Norden, u. a. auf den ebenfalls nahen Ortsteil Lürbke:

Menden-Lendringsen, Wald "Lange Dornen"

von den Höhen des Waldes „Lange Dornen“ bei Böingsen nach Norden über das Biebertal auf die Lürbke (links) und den Lüerwald (hinten rechts); September 2009

Der Name „Lange Dornen“ dürfte von den vorherrschenden Nadelbäumen stammen (obwohl die Nadeln natürlich keine Dornen sind), vielleicht aber auch von früher hier stärker verbreiteten dornigen Sträuchern. Auf dem Bild oben jedenfalls sind gleich 3 typische Sauerländer Nadelbaumarten zu sehen: Fichte (hinten/unten und vorn als Jungbäume), Lärche (Mitte-links) und Kiefer (Mitte-rechts).

Insgesamt ist die Baumvielfalt aber noch größer,  wie der Blick aus der Gegenrichtung vom Lendringser Bieberberg auf die Langen Dornen zeigt:

Menden-Lendringsen, Wald "Lange Dornen"

Blick vom Lendringser Bieberberg (mit Hausdächern und Straßenbäumen ganz vorne/unten) nach Süden über das Biebertal auf den Wald „Lange Dornen“; Juli 2012

Es gibt also auch, vor allem zum Tal hin, etwas Laubwald. Die Altersstruktur der Bäume ist ebenfalls gut gemischt.

Vereinzelt kommen hier auch kleinere Flächen mit in einem intensiv genutzten Forst seltener angepflanzten Baumarten vor, wie dieser Streifen mit Eschen mitten in den Langen Dornen:

Menden-Lendringsen; Waldstreifen mit Eschen in den "Langen Dornen"

Menden-Lendringsen; Waldstreifen mit Eschen in den „Langen Dornen“; Oktober 2011

Die Langen Dornen sind eigentlich kein eigenständiger Wald, sondern nur der westliche Zipfel des großen Waldgebiets zwischen Menden-Lendringsen und Arnsberg-Holzen.
Aber dazu – wie so oft 😉 – in späteren Beiträgen mehr…..

Advertisements

Über zalp

Beobachter von Alltag, Natur, Landschaft und (Jahres-)Zeiten aus dem nördlichen Sauerland
Dieser Beitrag wurde unter Landschaft Mendens, Mendener Ortsteile, Wald in Menden abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s