Aussichtspunkte 12: Geländestufen aus dem Tal gesehen

Meist denken wir bei Aussichtspunkten an erhöhte Stellen im Gelände oder an hohe Bauwerke. So war es auch bisher in dieser Serie meines Blogs. Aber oft genug gibt es auch im flachen Gelände und (von) unten ganz gute Weitblicke.

Hier haben wir z. B. die Aussicht aus dem „Doppeltal“ von Ruhr und Hönne nach Südosten:

Menden, Aussicht aus der Hönneniederung auf Schwitten

Blick von einer Wiese in der Ruhr-/Hönne-Niederung, nahe dem Schwarzen Weg bei Bösperde, über die L 679 auf Schwitten und dahinter – von links nach rechts – auf Große Haar, Lahrberg und Kleine Haar; September 2007

An dieser Stelle, wenige hundert Meter süd-süd-östlich der Hönnemündung, befinden wir uns am Übergang der Hönne-Niederung (von rechts im Bild) in die Ruhrniederung (nach links im Bild), also schon ziemlich „unten“ im Mendener Hügelland. Der Blick geht über die Landstraße L 679 (Fröndenberger Straße) auf den Ortsteil Schwitten auf die drei höher gelegenen Wälder Kleine Haar, Lahrwald und Große Haar. Man erkennt gut die Höhenstufung der Landschaft von Flussniederung (Talboden) über die etwas höheren Flussterrassen (mit Feldern und Wiesen) und dem hier bewaldeten Hügel-/Bergland.

Von einem hohen Aussichspunkt wäre diese Geländestufung nicht so deutlich zu erkennen….

Advertisements

Über zalp

Beobachter von Alltag, Natur, Landschaft und (Jahres-)Zeiten aus dem nördlichen Sauerland
Dieser Beitrag wurde unter Landschaft Mendens abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s