fluss- und bachwärts durch Menden 10 – Einstieg der Hönne ins Flachland mit Pappelreihen bei Steinhausen

Wir sind wieder im Süden Mendens am Oberlauf der Hönne. Diesmal setzen wir aber nicht an der letzten Station der Oberlauf-Bilderwanderung ein, sondern springen zurück zur zweiten Station, wo der Fluss endgültig aus dem „klassischen“schluchtartigen Hönnetal tritt. [Ich habe also damals mit der exakten Reihenfolge etwas gemogelt 😉 ]
Hier in der Gemarkung Lendringsen zwischen den Ortsteilen Oberrödinghausen, Hüingsen und Steinhausen blicken wir flussaufwärts entlang einer galerieartigen Pappelreihe:

Menden, Hönne bei Steinhausen

Hönne zwischen Steinhausen und Nordrand des Kalkwerke-Geländes; Februar 2013

Am westlichen Ufer (rechts im Bild) befindet sich der Nordrand des Geländes der Kalkwerke von Rheinkalk. Die Pappeln grenzen das Ufer von den Schotterlagerflächen ab und befestigen es gleichzeitig. Die schnellwachsenden, überflutungsverträglichen Bäume wurden vielfach zur Ufersicherung angepflanzt.

Die Hönne hat genügend Gefälle und genug größere Steinbrocken auf ihrem Grund, um Wirbel und rück“schwappende“ Wellen zu bilden:

Menden, Hönne mit Welle

Hönne bei Steinhausen mit Wirbeln und Welle; Fließrichtung von rechts nach links; Februar 2013

Auf der anderen (östlichen) Fluss-Seite ist es etwas naturnäher mit einer Vegetation, aus der mal ein Auenwald werden könnte:

Menden, Hönne bei Steinhausen

Hönnebiegung bei Steinhausen, Blick flussaufwärts; Februar 2013

Hier bei Steinhausen hat die Hönne endgültig das enge, teils steile mittlere Hönnetal verlassen. Bis zur Mündung reichen nun nicht mehr von beiden Seiten Berge oder höhere Hügel an den Fluss heran, obwohl es noch – dann aber einseitige – Steilufer gibt.
Ein Blick flussabwärts Richtung Norden zeigt bereits eine  offene und ebenere Landschaft:

Menden, Hönne bei Steinhausen

Hönne bei Steinhausen vor der Brücke der B515n; Februar 2013

Advertisements

Über zalp

Beobachter von Alltag, Natur, Landschaft und (Jahres-)Zeiten aus dem nördlichen Sauerland
Dieser Beitrag wurde unter Gewässerwanderung, Landschaft Mendens abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s