Bilderkreisel 26: vom Schmarotzerhaus bergauf

Weil die kleine, aber feine Straße „An der Stadtmauer“ so viel hergibt, bleiben wir auch in dieser Kreiselstation noch dort.
Direkt hinter dem Reststück der Mendener Stadtmauer (s. Kreisel 25) steht das „Schmarotzerhaus“:

Bild

„Schmarotzerhaus“, untere Straße „An der Stadtmauer“; November 2012

Im Bilderkreisel 25 war noch ein Bild aus schlechteren Tagen dieses Hauses zu sehen. Seit wenigen Jahren ist es frisch restauriert. Was hat es nun mit dem Namen auf sich? Nicht etwa die ehemaligen Bewohner waren Schmarotzer – eher im Gegenteil. Das Haus selbst schmarotzt(e), indem es einen Teil der mittelalterlichen Stadtmauer als eigene Rückwand nutzt. Früher war es ein typisches „Arme-Leute-Haus“ von Tagelöhnern, heute ist es eine Außenstelle des Mendener Stadtmuseums. In späteren Beiträgen will ich noch mehr hierzu schreiben. [Anm.: es muss schließlich auch noch „Stoff“ übrig bleiben für die geplante Rückrunde im Bilderkreisel 😉 ].

Hinter dem Schmarotzerhaus wird die Straße  offener und weiter. Von rechts (aus Südost) mündet der untere Arm der Apothekergasse ein. Eine große Rosskastanie bildet die imposante Markierung dieser Stelle:

Menden; Ecke An der Stadtmauer/Apothekergasse

Einmündung des unteren Arms der Apothekergasse (rechts) in die Straße „An der Stadtmauer“; Juni 2012

Während der größte Teil der Mendener Altstadt im eher flachen Gelände der Hönne-Niederung bzw. auf einigen alten Schotterinseln liegt, befinden wir uns hier am Fuß eines Berges, nämlich am Südwesthang des Pellenbergs (Hinweis: den stadtseitigen Hang des Pellenbergs sieht man gut auf dem Titelbild des Blogs, nämlich im linken Drittel des Fotos, hinter dem Vincenz-Kirchturm).
Deshalb steigt hier die Straße im weiteren (östlichen) Verlauf deutlich an:

Menden; mittlere "An der Stadtmauer"

mittlere Straße „An der Stadtmauer“, von unten Richtung Ost; Juli 2012

Weiter hinten auf dem Bild stößt von rechts (Südwest) der andere (obere) Arm der Apothekergasse auf die Stadtmauer-Straße. Gut zu sehen ist die Krone des dortigen markanten Stadtbaums, den wir aus dem Bilderkreisel 9 schon kennen.

Advertisements

Über zalp

Beobachter von Alltag, Natur, Landschaft und (Jahres-)Zeiten aus dem nördlichen Sauerland
Dieser Beitrag wurde unter Altstadt, Bilderserie abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Bilderkreisel 26: vom Schmarotzerhaus bergauf

  1. Pingback: Bilderkreisel 27: zum höchsten Punkt der Altstadt | Menden/Sauerland – Stadt und Landschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s