Aussichtspunkte 5: vom Schwittener Hügelland auf die Täler von Ruhr und Hönne

Der größte Teil des Stadtgebiets von Menden liegt im Niedersauerländer Hügelland. Es gibt deshalb auch die Bezeichnung Mendener Hügelland. Es befindet sich zwischen der ebenen Ruhrniederung im Norden und dem Sauerländer Bergland im Süden.
Hier sind zwei Fotos aus Mai 2006 mit Blicken vom Gebiet des Ortsteils Schwitten auf die beiden großen Mendener Flusstäler.
a) vom Nordhang des Schwarzkopfs blickt man über den Weiler Sellhausen auf Schwitten und über das hier selbst nicht sichtbare Ruhrtal auf den Haarstrang mit Fröndenberg:

Bild

Vom Schwarzkopf auf Sellhausen, Schwitten, Ruhrtal und Haarstrang; Mai 2006

b) vom oberen Mühlenweg südwestlich von Schwitten über die Fröndenberger Str. auf die Stadtteile Galgenfeld (hinten links), Papenbusch und obere Landwehr; dazwischen liegt die Hönneniederung mit weitläufigem Hang im Osten (vorne im Bild) und Steilhang im Westen:

Bild

vom oberen Mühlenweg bei Menden-Schwitten auf die Hönneniederung; Mai 2006

Advertisements

Über zalp

Beobachter von Alltag, Natur, Landschaft und (Jahres-)Zeiten aus dem nördlichen Sauerland
Dieser Beitrag wurde unter Landschaft Mendens abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s