Mendener Fluren und Landwirtschaft

Mendens Landwirtschaft ist recht vielseitig.
Ackerbau mit verschiedenen Getreidesorten ist ebenso vertreten wie Weidewirtschaft mit Rindern, Schafen u. a. und Gemüseanbau. Eine klare Vorherrschaft einer bestimmten Feldfrucht über das gesamte Stadtgebiet gibt es nicht.

Auf den Ruhrterrassen im Norden mit ihren guten lössartigen Böden findet sich öfter Gemüse:

Bild

im Osterfeld zwischen Halingen und Bösperde; Oktober 2011

In den etwas höheren Hanglagen – vor allem im Westen – herrscht Getreide vor:

Bild

Gerstenfeld zwischen Gaxberg und Hembrock; Juni 2003

In den noch etwas höheren und klimatisch rauheren Lagen im Osten findet sich mehr Weidefläche, oft umgeben von Wald:

Bild

zwischen Oberoesbern / Auf der Linne und Lahrwald; Oktober 2003

In den letzten Jahren hat hier – wie vielerorts anderswo auch – der Anbau von Raps zugenommen:

Bild

in der östlichen Halinger Heide; Mai 2008

Die Bilder zeigen auch deutlich, dass die Mendener Landschaft kleingliedrig ist, also verschiedene Bodennutzungen und Landschaftsformen meist auf kleinerem Raum nebeneinander liegen. Dadurch wird die Landschaft insgesamt ziemlich abwechslungsreich.

Advertisements

Über zalp

Beobachter von Alltag, Natur, Landschaft und (Jahres-)Zeiten aus dem nördlichen Sauerland
Dieser Beitrag wurde unter Landschaft Mendens abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s